Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.
Suche

Das Grüner Strom-Label wird 25 Jahre alt – das steckt hinter dem Gütesiegel der Umweltverbände

Seit 1998 macht sich das Grüner Strom-Label für die Energiewende stark. Das Gütesiegel sorgt im Stromtarif-Dschungel für mehr Transparenz und bringt den Ausbau der Erneuerbaren Energien voran. Heute blickt der Verein zurück auf einen stetigen Anstieg der Ökostromnachfrage und nach vorne auf seine Vision einer erneuerbaren Energiezukunft.

Teile diesen Post

Bonn, 14. Juni 2023. Das Gütesiegel Grüner Strom wird dieses Jahr 25 Jahre alt – und das ist kein Zufall, denn vor 25 Jahren wurde auch der Energiemarkt in Deutschland liberalisiert. Seit 1998 dürfen Verbraucher:innen ihren Stromversorger und ihren Tarif frei wählen. Der daraus entstandene Strommarkt bot Chancen und Risiken zugleich. Um glaubwürdige Ökostromtarife von grün gewaschenen Tarifen zu unterscheiden, riefen Umweltverbände, wie EUROSOLAR, NABU und BUND das Grüner Strom-Label ins Leben. Das Gütesiegel garantiert 100 Prozent Ökostrom und fördert den Ausbau der Erneuerbaren Energien – und das möglichst dezentral, bürgernah und naturverträglich.

Die Geschäftsstelle in Bonn ist Ansprechpartnerin für Labelnehmer, übernimmt Aufgaben der Zertifizierung und fungiert als Schnittstelle zwischen den nun sieben Trägerverbänden und der Energiewirtschaft. Ebenso wie die Geschäftsstelle ist auch die Anzahl der zertifizierten Tarife über die Jahre hinweg gewachsen. Heute sind über 210 Ökostromtarife mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert. So wurden 2022 ca. 688.000 Haushalte mit 2,2 Terawattstunden zertifiziertem Ökostrom versorgt.

„Das Grüner Strom-Label ist Pionier der Ökostrom-Zertifizierung. In den letzten Jahren wurden die Kriterien aufgrund der energiewirtschaftlichen Veränderungen stetig nachgeschärft. In die Überarbeitung von Kriterien fließen immer die vielseitigen Perspektiven der Trägerverbände mit ein.“, so Dietmar Oeliger, Vorstandsvorsitzender des Grüner Strom Label e.V. „Verbraucher:innen können sich seit 25 Jahren darauf verlassen, dass sie bei zertifizierten Tarifen hochwertigen Ökostrom beziehen und durch ihren Verbrauch die Energiewende fördern.“

Investitionen in Energiewende-Projekte

Pro verbrauchter Kilowattstunde Grüner Strom-zertifizierten Ökostroms investieren die Energieanbieter einen festen Förderbetrag in den Ausbau Erneuerbarer Energien. Im Privatkundensegment sind es mindestens 0,5 Cent/kWh. So wurden bisher über 1.800 Projekte umgesetzt in den Bereichen Energieerzeugungsanlagen, Mobilitätswende, Energieinfrastruktur, Energieeffizienz sowie sonstige energiewende-dienliche Projekte, wie Naturschutz, Entwicklungszusammenarbeit und Bildung. So können Energieanbieter mit Hilfe des Ökoenergielabel und seinen Kund:innen die Transformation des gesamten Energiesystems voranbringen.

Ein durch Grüner Strom-Gelder gefördertes Energiewende-Projekt, das mehrere der genannten Bereiche abdeckt, ist das Projekt Future Living® Berlin, welches, wie der Name schon sagt, künftiges Wohnen in der Hauptstadt mit erneuerbarer Energieversorgung demonstriert. In einem neuen Quartier mit Wohn- und Gewerbeeinheiten wird ein Energiekonzept realisiert, das die drei Sektoren Strom, Wärme und Mobilität miteinander vernetzt. Die Energieversorgung erfolgt über eine PV-Anlage im Rahmen eines Mieterstromkonzeptes. Der überschüssige Solarstrom fließt in Batteriespeicher, die Wärmepumpen und die E-Ladestellen.

Insgesamt flossen durch die Grüner Strom-Zertifizierung bereits über 92 Millionen Euro in Förderprojekte. Durch diese anteilige Förderung löste das Ökostromlabel in den vergangenen 25 Jahren Gesamtinvestitionen von schätzungsweise 560 Millionen Euro in die Energiewende aus.

Umweltverträgliches Biogas – das Grünes Gas-Label

Nicht nur das Grüner Strom-Label ist Pionier auf seinem Gebiet. 2013 entstand das Schwester-Label: Grünes Gas-Label. Es ist das erste Gütesiegel für Biogas und synthetisch produzierte grüne Gase in Deutschland. Und das Label entwickelt sich immer weiter: Zuletzt ist 2022 ein überarbeiteter Kriterienkatalog in Kraft getreten. Neues Kernkriterium des Biogaslabels der Umweltverbände ist die Förderung neuer Energiewende-Projekte. Für die Verwendung der Fördergelder liegt ein Förderraster zugrunde, welches in den Kriterienkatalog integriert wurde. Das Förderraster entspricht der Fördersystematik des Grüner Strom-Label. Dies ermöglicht Labelnehmern beider Labels den effizienten Einsatz von Fördergeldern aus der Grünes Gas- und Grüner Strom-Zertifizierung in Energiewende-Projekte.

Unser Fazit nach 25 Jahren Arbeit

Erneuerbare Energien bedeuten Klimaschutz, Unabhängigkeit und Zukunftsfähigkeit. Damit sich Verbraucher:innen im Ökostrom- und Biogasmarkt orientieren können, sind anspruchsvolle Gütesiegel weiterhin wichtig. Sie kennzeichnen nicht nur nachhaltige Energietarife, sondern garantieren auch die Förderung der drängenden Energiewende. Die Ökolabels Grüner Strom und Grünes Gas stellen ein Qualitätsmerkmal für Energieversorger dar, die hochwertigen Ökostrom und umweltverträgliches Biogas anbieten.

Schlagworte

Zertifizierung, Grüner Strom, Ökostromtarif, Erneuerbare Energien, Solarstrom, Windenergie, Energieeffizienz, Energieinfrastruktur, Energiewende, EUROSOLAR

Über den Grüner Strom Label e.V.

Der Grüner Strom Label e.V. zertifiziert grüne Energieprodukte. Der Verein vergibt zu diesem Zweck zwei Gütesiegel: Das Grüner Strom-Label für Ökostrom mit Mehrwert und das Grünes Gas-Label für umweltverträgliches Biogas. Hinter dem Verein stehen gemeinnützige Umwelt- und Verbraucherverbände sowie Friedensorganisationen, u.a. NABU, BUND, EUROSOLAR und die Verbraucher Initiative. Grüner Strom und Grünes Gas sind in Deutschland die einzigen Gütesiegel für Ökostrom und Biogas, die von führenden Umweltverbänden getragen und empfohlen werden. www.gruenerstromlabel.de

Deine Ansprechpartnerin

Elisa Voß

Elisa Voß

Werkstudentin Online Kommunikation

Gruener-Strom-Mitarbeiter-Christian

Christian Knops

Leiter Grünes Gas-Zertifizierung

Gruener-Strom-Mitarbeiterin-Melanie

Melanie Alberts

Leiterin Kommunikation & Marketing

Gruener-Strom-Mitarbeiterin-Eva

Eva Rausch

Koordinatorin Grüner Strom-Zertifizierung

Gruener-Strom-Mitarbeiterin-Nina

Nina Cernohorsky

Referentin Grünes Gas-, Grüner Strom Zertifizierung

Gruener-Strom-Mitarbeiterin-Michelle

Michelle Markwart

Referentin der Geschäftsführung, Online Kommunikation

Kaspar Lewerenz

Werkstudent Kommunikation & Marketing

Lisa Bornholdt

Referentin Energieberatung

weitere Posts in der Kategorie

Blog

Starke Allianz für Grüne Energie und Nachhaltigkeit in Nordrhein-Westfalen

Der Grüner Strom Label e.V. und der VPK – Landesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe in Nordrhein-Westfalen e.V. sind ab Januar 2024 eine wegweisende Kooperation eingegangen. Ziel ist es, den VPK-Mitgliedern den Zugang zu hochwertigem Ökostrom zu erleichtern und sie bei der Umsetzung von Energiewendemaßnahmen zu unterstützen.

weiterlesen

Bleibe auf dem Laufenden

Melde dich für unseren Newsletter an

Anrede*
     
Datenschutz*

Bitte beachte auch unsere Datenschutzhinweise.


Grüner Strom Label e.V. | Kaiserstraße 113 | 53113 Bonn | Deutschland
Tel: +49 (0)228 / 522 611-90 | E-Mail: info@gruenerstromlabel.de

Willst du mehr erfahren?

Dann nimm gerne Kontakt mit uns auf und folge uns auf Social-Media.

Das Grüner Strom-Label wird 25 Jahre alt – das steckt hinter dem Gütesiegel der Umweltverbände

Willkommen im Serviceportal

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Unterlangen rund um das Grüner Strom und Grünes Gas Label.

Grüner Strom-Label

Hier finden Sie alle Unterlagen über das Grüner Strom Label.

Mit dem Grüner Strom-Label ausgezeichnete Ökostromtarife garantieren Investitionen in naturverträgliche Energiewende-Projekte.

Grünes Gas Label

Hier finden Sie alle Unterlagen über das Grünes Gas Label.

Grünes Gas-Label

Grüner Strom Label

Links direkt zu den Unterbereichen:

Bereich 1

Bereich 1

Bereich 1

Bereich 1

Bereich 1

Mit dem Grüner Strom-Label ausgezeichnete Ökostromtarife garantieren Investitionen in naturverträgliche Energiewende-Projekte.

Ihre Ansprechpartnerin

Elisa Voß

Elisa Voß

Werkstudentin Online Kommunikation

Bereich 1

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

placeholder image LibreOffice Calc

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

Bereich 2

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

Grünes Gas Label

Links direkt zu den Unterbereichen:

Bereich 1

Bereich 1

Bereich 1

Bereich 1

Bereich 1

Bereich 1

Grünes Gas-Label

Ihr Ansprechpartner

Gruener-Strom-Mitarbeiter-Christian

Christian Knops

Leiter Grünes Gas-Zertifizierung

Bereich 1

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

placeholder image LibreOffice Calc

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

Bereich 2

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

PDF-Placeholder-icon

Kriterienkatalog

Der Kriterienkatalog...

Gemeinsam für die Energiewende

Ihre Ansprechpartner:innen

Elisa Voß

Elisa Voß

Werkstudentin Online Kommunikation

Gruener-Strom-Mitarbeiter-Christian

Christian Knops

Leiter Grünes Gas-Zertifizierung

Gruener-Strom-Mitarbeiterin-Nina

Nina Cernohorsky

Referentin Grünes Gas-, Grüner Strom Zertifizierung